Schwerpunkt unserer Forschung ist die Entwicklung eigener Werkzeuge zur Verarbeitung und Wiedergabe von Klang im Raum. In den letzten Jahren entstanden so bespielweise das AROS (Akusmatisches-Raum-Orchestrierungs-System) oder der Klangleuchter. Mit unserem seit Sommer 2016 installierten 21 kanaligen Klangdome sind wir nun in der Lage mit den neusten Surround Formaten wie Auro-3D zu arbeiten. Besonders interessiert uns aber auch die intelligente Integration verschiedener Medienkomponenten. Neue Formen der Interaktion mit Besuchern stehen dabei im Zentrum unserer Entwicklungen. Anwendung finden diese Systeme als intelligentes Sound Design in Touch Screens, interaktiven Tischen, in Medialen Räumen und Klanginstallationen.  

 

Simulation der Wirklichkeit

Immersive 3D-Audiowelten ermöglichen einen akustichen Rundumblick für das Ohr.

 

Klang der Stille

Soundmasking als Mittel zur akustischen Gestaltung von problematischen Räumen.

 

Touch the Sound

Taktiles Sound Design schafft Klang zum anfassen.
 

Interaktive Klangumgebungen

Generativer und interaktiver Klang rückt den Besucher ins Zentrum des Geschehens.

 

Wie schmeckt Klang?

Forschungen zur Symbiose von Klang und Geschmack als akustische Gaumenfreude. 

Orchestrierte Klänge

Akusmatische Raum Orchestrierung macht Architektur zum Instrument von Klangwelten.

 

Innovativer Soundprojektor

Der Klangleuchter als Mittel zur Projektion von Schallereignissen.