studio | audio design       Deutsch | English x  

Über

  • Freude am Klang

    
"Die unaussprechliche Tiefe der Musik, so leicht zu verstehen und doch so unerklärlich, ist dem Umstand zu verdanken, dass sie alle Gefühle unseres innersten Wesens nachbildet …"
    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

    Schöner könnte man den Zauber der Musik wohl kaum in Worte fassen. Hören wir grossartig gespielte Musik im Konzert, dann "springt der Funke über", wie man so schön sagt, es herrscht eine Magie des Augenblicks, die ihresgleichen sucht. Die Kunst der Tonaufzeichnung setzt alles daran, diesen Funken zu bewahren damit die der Musik innewohnende Magie auch zu Hause noch ankommt. Das ist die wahre Kunst der Tonmeisterei – das Ziel ist erreicht, wenn man beim Hören vergisst, zwischen zwei Lautsprechern zu sitzen, und der Wohlklang unser Innerstes berührt. Die CD muss dazu mehr sein als ein blosses Abbild der Realität, es bedarf einer zusätzlichen Klangschönheit, für die der Tonmeister verantwortlich ist. Das ist genauso wie ein Maître de Cuisine das Essen durch seine Kunst veredelt, oder der Fotograf Dinge abbildet, die man so alleine in der Natur nicht sehen würde. Der Tonmeister ist ein Künstler, entweder im Bereich der Aufnahmeleitung oder der Klanggestaltung. Er hat eine innere Vorstellung von der Musik und dem Klang und lässt sich von seiner Inspiration leiten, während ihm das technische Handwerk und seine Erfahrung als Grundlage dienen.

    Stimmt der Wohlklang einer CD-Produktion, so wird diese öfter gehört, denn die Musik wirkt inspiriert gespielt, klingt lebendig und bereitet Freude – Freude am Klang.


    Lesen Sie mehr über unsere Philosophie

    Klangkultur hören
    Der Wohlklang hat auf das subjektive Erleben beim Hören von Musik ab Lautsprechern einen weit gewichtigeren Einfluss, als allgemein angenommen wird. Klingt es schlecht, so wirkt es beim Hören, wie wenn der Musiker nicht ganz so inspiriert und lebendig gespielt hat. Alte Aufnahmen klingen genau deshalb oft so berührend und emotional: neben grossartigen Musikern und perfekt dazu passenden Räumen wurde auf die Güte der Technik grössten Wert gelegt. Unser Ziel ist es, Musik so satt und ergreifend wie eine alte Vinyl-Platte erklingen zu lassen, aber auf dem heutigen Stand der Zeit mit all den Vorzügen heutiger technischer Möglichkeiten.

    Wie?
    Die musikalische Qualität und die Güte der Instrumente sind die Grundvoraussetzungen für eine gelungene Produktion. Der Aufnahmeleiter hilft beim Produzieren, so dass die Musik auf den Lautsprechern gut zur Geltung kommt, denn eine Aufnahme hat eine ganz andere Wirkung, als Musik im Konzert. Der zur Musik passende Aufnahmeraum bringt die Musik zum Schwingen, prägt sie durch dessen ganz eigene Klangschönheit, denn ein Instrument im Raum verhält sich ähnlich, wie die Saite im Inneren eines Flügels: der Resonanzraum erzeugt letztendlich den Klang! Als nächstes kommt es auf die perfekte Mikrofonierung an. Die richtigen Positionen zu finden ist eine Kunst, welche wir perfekt beherrschen. Dazu steht uns eine der komplettesten Sammlungen an historischen und neuen Mikrofonen im deutschsprachigen Raum zur Verfügung. Anders als unser Gehör "hören" Mikrofone nicht selektiv – um alle Qualitäten der Musik aufzunehmen werden deshalb meist viele und unterschiedliche Mikrofone eingesetzt. Der Qualität der Vorverstärker und Analog-Digital-Wandler kommt eine entscheidende Bedeutung zu.

    Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass in diesen Bereichen heute gespart wird. Die fertige Aufnahme berührt dann aber niemals so, wie sie es könnte.

    Klangkunst
    Nach der Aufnahme werden die einzelnen Spuren bearbeitet und geschnitten, um schliesslich in unserer High End-Regie veredelt, gemischt und gemastert zu werden oder einfacher gesagt, mit viel Inbrunst zu einem Klangkunstwerk geschmiedet zu werden.

    Grundsätzlich besticht eine typische Idee und Klang-Produktion durch eine herausragende Lebendigkeit und Räumlichkeit und unterscheidet sich hörbar von anderen Produktionen. Man ist von der Musik ergriffen, als ob man am Konzert wäre. Das ist, wie im Einleitungstext beschrieben, nur möglich, wenn eine zusätzliche Schönheit zum Klang kommt (die Klangschönheit). Um noch einmal den Vergleich mit der Fotografie herbeizuziehen: ein Foto gefällt, wenn das gewählte Motiv und die künstlerische Leistung des Fotografen gut sind. Der Fotograf kultiviert eine zusätzliche Schönheit der Realität, welche man sonst nicht sehen würde. So macht auch die Kunst der Tonmeisterei Dinge erlebbar, die man am Konzert nicht gehört hätte und hält so einen Moment des Zaubers fest.

    Detaillierte Infos über unsere Vorgehensweise finden Sie bei den entsprechenden Musik-Menupunkten.

  • Garanten für die hoch gesteckten Ziele sind die Menschen im Idee und Klang Studio. Alle sind sie auf ihrem Gebiet Meister und auch sehr interessiert an der Forschung.

    Daniel Dettwiler (Inhaber, Tonmeister / Masteringengineer)   Kontakt

    studio [at] ideeundklang.com
    Buchungen über Benjamin Gut: 076 439 17 95

    Daniel ist ein Meister der Klanggestaltung - von der Mikrofonierung über die Mischung bis hin zum Mastering. Daniel ist erst glücklich, wenn man beim Hören die Lautsprecher vergisst und die der Musik innewohnende Magie auch zuhause noch ankommt.
    Portrait im Jazz'n more lesen
    mehr

    Daniel Dettwiler wurde 1974 geboren und lebt mit seiner Familie in Basel. Er studierte von 1996 bis 2001 Audio-Design an der Musikhochschule Basel. 2002 gründete er die Firma Idee und Klang Dettwiler, welche 2004 zum heutigen Idee und Klang Studio ausgebaut wurde. Aufbau der schweizweit bedeutendsten Sammlung an historischen Mikrofonen. Als Tonmeister spezialisierte er sich auf die Realisation von akustischer Musik, insbesondere Jazz und Filmmusik und arbeitete u.a. an Produktionen mit ECM (Pierre Favre), Herbert Grönemeyer, London Symphony Orchestra, Niki Reiser, Ute Lemper, David Klein, WDR Bigband, Kolsimcha, Nils Wogram, Christian Zehnder, Jasmin Tabatabai. Er gilt als einer der gefragtesten Filmmusik-Tonmeister in Deutschland und realisierte zahlreiche Kino-Musikproduktionen, wie z.B. "Die Weisse Massai", "Das Blaue vom Himmel", "Die Abenteuer des Huck Finn" - oft wirkt er bei den Filmscores auch als Pianist mit. Seit 2003 Lehrauftrag an der Musikhochschule Basel, Abt. Jazz (Angewandte Produktionstechnik und Realisation). 2005 gründete er mit Ramon De Marco die Idee und Klang GmbH mit Spezialgebiet auf Klanginstallationen und akusmatischen Raumorchestrierungen. Es folgten diverse Projekte, u.a. Audiodesign und Raumorchestrierung für das Neue BMW Museum München oder "Magicbox", den State Grid Pavillon an der Expo 2010 in Shanghai sowie die Komposition des akustischen Layouts für DRS3 und DRS2. Weiter war Daniel Dettwiler als Audiodesigner für Konzerte tätig, u.a. für die Komponisten Beat Gysin, Andrea Molino, Thomas Kessler und Heiner Goebbels. Seit 2013 Lehrauftrag an der ZHDK (Zürcher Hochschule der Künste).


    Joël Cormier (Leitung Abt. Klassik, Tonmeister und Produzent)   Kontakt

    078 629 63 33  /   joel.cormier [at] ideeundklang.com

    Joël hat, nach gerade erst abgeschlossenem Studium zum Tonmeister, schon über 40 Orchesteraufnahmen realisiert. Seine Spezialität ist vor allem die Aufnahmeleitung. Musiker und Dirigenten schätzen seine hohe Musikalität und sein feines Gespür für Zwischenmenschliches.
    mehr

    Joël Cormier wurde 1987 in eine französisch-schweizerische Familie geboren und lebt mit seiner Frau in Bern. Von 2008 bis 2014 hat er Tonmeister (Klassik) mit Hauptfach Klavier an der Zürcher Hochschule der Künste studiert. Von der ZHdK war er als Tutor und Studentenvertreter angestellt. 2011 war er Stipendiat der Hirschmann Stiftung.

    Mit grossem Engagement beteiligte er sich als Aufnahmeleiter an zahlreichen CD-Produktionen und Live-Mitschnitten. Er arbeitete mit Künstlern wie David Zinman, Maurice Steger, Jesus Lopez Cobos, Zakhar Bron, Tonhalle Orchester, Cape Town Philharmonics, Musikkollegium Winterthur, Markus Utz, und vielen mehr. Einige seiner Produktionen sind bei namhaften Labels erschienen (Harmonia Mundi, Universal, Oehms Classics, Brilliant Classics u.a.). Zudem konnte er im Auftrag der Silencium GmbH über zehn Schweizer Radioaufnahmen aufnehmen. Seine Produktion mit Alexander Gilman hat 2012 die renommierte Auszeichnung Diapason d’Or bekommen.
    Seit 2012 hat Joël Cormier zudem zusammen mit Diego Saldiva (Fotograf und Grafiker) klassische Musikfilme gedreht. So hat er beispielsweise die Musik von Maurice Steger oder vom Luzerner Sinfonieorchester filmisch dokumentiert.



    Benjamin Gut (Leitung Abt Pop, Tonmeister und Produzent)   Kontakt

    076 439 17 95  /   benjamin.gut [at] ideeundklang.com

    Auch Benjamin Gut ist einer der ZHdK Abgänger, die nun voll bei Idee und Klang Studio wirken. Beni ist ein unglaublich findiger Pop- und Jazztonmeister, interessiert sowohl an der Klangfindung wie auch an der musikalischen Aufnahmeleitung.
    mehr


    Benjamin Gut, geboren 1988 in Basel, studierte von 2009 bis 2014 Tonmeister (Pop) mit Hauptinstrument E-Bass an der Zürcher Hochschule der Künste. Er spielt E-Bass, Gitarre, Klavier, Saxofon, singt und hat in verschiedenen Bands wie Leonti, Sarah E. Reid, Kapoolas gespielt. Seit 2011 wirkt er bei Idee und Klang als Producer/Engineer und hat in dieser Zeit verschiedenste Projekte in den Bereichen Pop, Jazz und Filmmusik realisiert. Als Studio-Bassist hat er Filmmusik (Das kleine Gespenst) sowie Radiojingles (SRF 3) eingespielt. Mit seiner eigenen Band "Kapoolas" hat er bereits zwei Alben komponiert und produziert und unzählige Konzerte als Bassist und Sänger gespielt. Bands und Künstler die mit Beni arbeiteten (u.a. Carlo Mombelli, David Howald, Ana Scent, Christian Zehnder, Monoglot) schätzen seine hohe Expertise sowohl im klanglichen, technischen als auch im musikalischen Bereich.



    Hannes Kumke (Sound- & Masteringengineer)
    ist ein Urgestein bei Idee und Klang und von Anfang an dabei. Hannes hat unzählige Jazz- und Filmmusikproduktionen aufgenommen und wirkt seit einiger Zeit auch als Masteringengineer.

    Freelancer:
    Jonas Prina – Soundengineer
    Robert Herman – Tonmeister Theater Basel
    David Klein - Produzent (www.davidklein.tv)

  • Strauss

    Forschung

    Die Forschung am Klang und der subjektiven Wirkung von Musik auf den Menschen ist heute wichtiger denn je. Die Neuropsychologie hat interessante Erkenntnisse vorzuweisen, wie etwa Musik im Gehirn ausgewertet wird. Im Unterschied zur Sprache, wird Musik primär dem limbischen System, welches u.a. für das Auswerten von Gefühlen und Emotionen zuständig ist, zugeführt. Je nach verwendeter Technik kommen bei der übertragenen Musik mehr oder weniger Emotionen an, d.h. die Fähigkeit der Musik, uns in unserem Inneren zu berühren, kann durch schlecht oder falsch gewählte Technik verloren gehen. Idee und Klang Studio erforscht u.a. welchen Einfluss die Qualität der Tontechnik auf das subjektive Erleben von Musik hat.
    Konkrete Projekte sind:

    Einfluss der Produktions-Technik auf das subjektive Wahrnehmen von übertragener Musik
    In dieser Forschungsarbeit wird untersucht, welchen Einfluss die Tontechnik auf das subjektive Wahrnehmen von übertragener Musik hat. Es ist eine Tatsache, dass die Mehrheit der Tonmeister der Meinung sind, dass Tontechnik der Mittelklasse absolut ausreichend ist, während eine kleinere Gruppe dafür plädiert, dass bessere Technik verwendet werden muss. Eine seriöse Forschung hat es in dieser Richtung bisher nicht gegeben, vor allem auch, weil sich Tonmeister über die Art des Testaufbaus und der späteren Auswertung nicht einig sind. Dem Testaufbau und der Art der Auswertung müssen Tonmeister aus beiden Gruppen zustimmen können. Die Forschung findet hauptsächlich am Orchester statt.


    Der Einfluss des Wordclocks auf den Klang der Musik
    Digitale Wandler brauchen einen genauen Takt (Wordclock). Wie genau dieser allerdings sein soll und in welchem Bereich kleinste Unregelmässigkeiten zumutbar sind (Jitter) herrscht keine Einigkeit. Einige Studios betreiben Atomuhren, um Ihre Wordclock Generatoren mit einem noch stabileren Takt zu versorgen. Durch die Anpassung des Wordclocks an den Takt der Atomuhr entstehen aber wiederum Ungenauigkeiten. Wir haben diverse langfristige Hörtests mit verschiedenen Clockingverfahren durchgeführt (im Doppelblindverfahren).


    Notwendigkeit von höheren Samplingraten
    Durchführung einer Produktion mit gesplitteten Mikrophonen. Es wird einmal in 44.1 kHz (CD Qualität) aufgenommen, auf eine zweite Station wird in 96 kHz aufgenommen. Die ganze Produktion wird danach 2 mal mit identischen Einstellungen gemischt (wobei die Samplingraten nicht geändert werden). Die 96 kHz Produktion wird erst ganz am Schluss auf 44.1 heruntergerechnet und dann mit der von Anfang an in 44.1 kHz aufgenommenen verglichen.

    Lehre

    Daniel Dettwiler ist Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste und der Musikhochschule Basel. Er kann für Workshops und Vorträge gebucht werden.
    Folgende Themen sind u.a. möglich:

    Schönheit im Klang
    Was ist ein schöner Klang überhaupt? Es wird ein historischer Überblick über die Entwicklung der Tontechnik gegeben, Blüten der goldenen Zeiten gezeigt und ein spannender Ausblick auf die Zukunft eröffnet. Zentrale Frage: Was ist Klangschönheit?

    Kunst in der Tontechnik
    Was ist die Kunst in der Tontechnik? Ist der Tonmeister nun ein "Handwerker" oder ein Künstler? Was ist überhaupt Kunst? Ein philosophischer Vortrag über die Wirkung von Klang.

    Aufnahme Ästhethik für akustische Musik
    z.B. Was macht die perfekte akustische Aufnahme aus? Warum sind viele Musikhörer der Meinung, dass alte Jazzaufnahmen besser als heutige klingen? Was können wir aus den alten Zeiten lernen?

    Misch-Ästhethik: Mischen mit Tiefenwirkung
    Den virtuellen Raum hinter den Lautsprechern nutzen um holistische Klangbilder zu erschaffen.

    Musikaufnahme und Mischung von Kinofilmmusik
    Damit Musik im Kino wirklich gut zur Geltung kommt muss sie anders aufgenommen und gemischt werden als für eine CD.

  • Artikel in Fachzeitschriften:
    Jazz'n More Nov. 2016 Daniel Dettwiler - vom guten Ton besessen
    Professional Audio Aug. 2016 Eine Queen unter den Konsolen
    Professional Audio Feb. 2014 Kolsimcha Orchesterproduktion Abbey Road
    Orchester Recording Filmmusic Special im Sound&Recording
    Musikproduktion Deluxe Interview mit Daniel im Recording Magazin
    Die Kunst der Tonaufzeichnung 7 seitiges Interview mit Daniel Dettwiler
    Tonaufzeichnung ohne Kompromisse Vortrag von Daniel Dettwiler - Analog Audio Association

    Eigene Artikel
    Klangräume erschaffen Artikel von Daniel Dettwiler

    TV Beiträge
    10vor10 Beitrag Beitrag über das CADAC Projekt
    Einstein Beitrag Daniel Dettwiler als Synthesizer Experte im Synthorama
    Daniel im Kassensturz Für den Test von Akku-Lautsprechern war Kassensturz bei uns und hat einen durchaus lustigen Beitrag gemacht
    SRF Einstein Neue Töne fürs Radio - das neue «Rendez-vous»-Signet

    (Zeitungs)-Artikel über uns:
    Freddie Mercurys «Geheimwaffe» in Basel Artikel in 20minuten
    Wie ein englisches Kultmischpult den Weg nach Basel fand Artikel in der Tageswoche
    Der Stoff, der Filmen Leben einhaucht BAZ Artikel über die Aufnahme und Mischung zu 180°
    Der Koch der Klänge Artikel über Daniel Dettwiler in der Basler Zeitung
    Edel-Sound für BMW und Grönemeyer Beitrag im 20min
    Musiktraumzimmer Beitrag von Steff Rohrbach über Daniel Dettwiler

    Zeitungsartikel von Projekten bei deren Realisierung wir involviert waren:
    Für Hollywood bin ich zu langsam Interview mit Niki Reiser, Schaffhauser Zeitung
    Intime Töne für ein grosses Orchester Interview mit Diego und Lionel Baldenweg, Werbewoche
    Die Suche nach der Realität Kritik über das Marienglas Konzert
    Wo sind denn diese Menschen? Vorstellung des Marienglas Projekts in der Basler Zeitung

    Stimmen/Auszeichnungen:
    -ECHO JAZZ 2012: Jasmin Tabatabai erhält den begehrten Echo für das Album "Eine Frau" welches von David Klein produziert und von uns aufgenommen, gemischt und gemastert wurde.
    -SUISA PREISE: Die Filmmusiken "180°" (Diege Baldenweg) und "Das Blaue vom Himmel" (Niki Reiser) wurden mit dem Suisa Preis ausgezeichnet. Beide Projekte wurden von uns aufgenommen, gemischt und gemastert.
    -Daniel Dettwiler erhielt vom japanischen "Jazz Critique Magazin" den "Silver Award" für den besonders guten Klang der CD "Never Let Me Go" von Robert Lakatos.
    -"Klangzauber aus der Schweiz". Die Jazz-Culture-Redaktion wählte "Stop & Go" (Rusconi Trio) aufgrund der vorzüglichen musikalischen und klanglichen Qualität zum Album des Monats.
    -Für die Zeitschrift "Audio" war die CD "Selma - In Sehnsucht Eingehüllt" "audiophile CD des Monats"

  • Strauss

    Gerade weil wir immer auf der Suche nach dem perfekten Klang sind, entdecken wir immer wieder neue Nischenprodukte, Klang-Geräte, die besonders integer klingen. Das hat sich herumgesprochen und so fragen uns immer wieder Tonmeister, Studios und Hochschulen um Rat. Und wir beraten gerne, helfen bei der Planung von Studios und wissen genau, bei welchen Geräten nicht gespart werden darf. Eine kleine Auswahl an speziellen Produkten (und auch ein paar gängige) bieten wir selbst im Handel an.

    Hifi Liebhabern bieten wir seit neuem auch einen besonderen Service an: Wir planen und realisieren die perfekte und klangschönste Stereoanlage bei Ihnen zuhause. Denn wer weiss besser, wie es zuhause klingen sollte und welche Geräte dazu am besten geeignet sind, als Tonmeister welche selber Musik aufnehmen?

    Strauss Lautsprecher
    Schlicht die wohl transparentesten Lautsprecher auf dem Markt. Die Referenz, an der sich andere Hersteller messen lassen müssen. Bei uns sind sämtliche Modelle jederzeit vorführbereit. Vorbeikommen lohnt sich, es ist ein Hör-Erlebnis der besonderen Klasse – und einen guten Espresso gibt es sowieso dazu!

    Grimm
    Hervorzuheben ist hier der absolut präzise Clockgenerator CC1. Über Clocks wird viel geschrieben, Fakt ist, dass unsere high-end Anlage mit EMM Wandlern nochmals gefühlte 20% besser klingt, seit sie den Takt vom Grimm kriegt – das hat uns und viele andere bereits restlos überzeugt.

    Q-Faktor
    Ein unglaublicher passiver EQ von Stephan Bahr, welcher gerade erst entwickelt wurde und noch ein absoluter Geheimtipp ist – wir sind aber sicher, das wird ein Kultobjekt. Wir sind das erste Studio in der Schweiz das einen hat, und der kann bei uns gerne ausprobiert werden. Wir haben 2 Jahre nach dem perfekten EQ gesucht und die besten der besten verglichen. Die einen waren zu kalt, die anderen hatten einen Grundsound, den wir nicht mochten. Der Q-Faktor hat die Suche endlich beendet.

    EMM Labs
    Die high-end Wandler schlechthin. Das besondere Geheimnis der EMM Wandler: Sie klingen nicht nur präzise, denn das tun andere auch, sie klingen ein Quäntchen organischer, lebendiger, eben musikalischer.

    Metric Halo
    Vor allem das ULN 8, ein Firewire Interface mit 8 Vorverstärkern und AD Wandlern, 8 AES/EBU Ein- und Ausgängen hat es uns angetan. Denn die Qualität ist verblüffend, es ist in mehreren Blindtest mit unserer high-end Kombination an Vorverstärkern und Wandlern (immerhin GML Pre's und EMM Ad's) gleichgezogen. Wir verwenden es als Erweiterung unseres ProTools System, oder aber nehmen es als kompaktes Klangwunder für mobile Aufnahmen mit. Wohlklang in nur einer HE! Am besten zu uns kommen, Testgerät mitnehmen und sich selber überzeugen. Gerne stellen wir auch die Testaufnahmen zur Verfügung.

    GML
    GML Produkte stammen von dem bekannten Tonmeister George Massenburg und bedürfen eigentlich keiner weiteren Erklärung mehr. Sie sind Standard in Ton- und Masteringstudios. Sein parametrischer EQ gilt als Massstab in der Branche. Auch die Kompressoren sind einzigartig. Richtig erschwinglich ist der vier-kanalige Vorverstärker, welcher typisch GML präzise, druckvoll aber auch musikalisch klingt.

    Vincent
    Vincent stellt z.B. sehr gute Verstärker her, welche hervorragend zu den kleinen und mittleren Strauss Lautsprechern passen. Aber auch die CD Spieler sind beeindruckend.

    STAX Hörer
    Wohl schlicht und einfach die besten und transparentesten Kopfhörer.

    Diverses
    Audio-Technica und AKG Mikrofone und Kopfhörer, diverse andere Mikrofone (DPA, Schoeps, Neumann), eigentlich können wir im Rahmen einer Beratung praktisch alles liefern.

studio | audio design       Deutsch | English x  

Studio

Foto: © Diego Saldiva  Impressionen Foto: © Philipp Dubs Foto: © Philipp Dubs Foto: © Diego Saldiva Foto: © Diego Saldiva Foto: © Diego Saldiva Foto: © Diego Saldiva Foto: © Diego Saldiva Foto: © Diego Saldiva Foto: © Diego Saldiva Foto: © Diego Saldiva Foto: © Diego Saldiva

  • Technisches Herz des Idee und Klang Studios ist der grosszügige Regieraum, in dem die akustischen Fäden zusammenlaufen. In diesem Raum ist analoge und digitale Technologie in einer einzigartigen Weise verflochten, um Mischungen auf allerhöchstem Niveau zu ermöglichen. Speziell ist vor allem das riesige CADAC G Mischpult, auf welchem in den 70ern im legendären „Scorpio Sound Studio“ in London auch schon Freddie Mercury von Queen oder Supertramp Welthits produziert haben. Wir konnten diese ehrwürdige Konsole 2015 erwerben und haben sie aufwendigst restauriert. Die akkurate Akustik und die exquisiten Masteringmonitore von Strauss Elektroakustik ermöglichen eine perfekte Beurteilung sowie das Designen eines Klangraumes. Eine Auswahl an Edel-Hallgeräten und diversen weiteren Spielzeugen, u.a. die sogenannte "Beatles-Maschine", eine Tonbandmaschine mit Röhrentechnologie, runden die Möglichkeiten ab. Oder anders gesagt: genau so wie das Spiel eines Konzertpianisten auf einem erlesenen Konzertflügel erst richtig zur Geltung kommt, braucht auch der Tonmeister ein Instrumentarium, auf dem er ein meisterhaftes Klangbild erst kreieren kann – und genau dazu haben wir die Idee und Klang Regie erschaffen.

    Aufgrund der vorzüglichen Akustik wird die Regie immer öfter auch als Aufnahmeraum eingesetzt. Mit unserem mobilen Equipment sind wir aber praktisch überall zu Haus. Eine Partnerschaft unterhalten wir zudem mit dem Volkshaus Studio Basel (www.volkshausstudio.com), welches durch einen über 500m2 grossen Saal mit herausragender Akustik besticht.

  • Mix/Daw/Recordings
    Cadac G-Series, 60 Kanäle
    Flying Fader Automation
    Avid ICON (HDX 2, 32 Kanal ICON D-Control)
    16 Kanäle EMM AD Konverter und 8 DA
    24 Kanäle Aivd AD und DA Konverter
    24 Kanäle Merging Horus Vorverstärker und AD Konverter und 8 DA
    Studer C37 Mastering Röhren-Bandmaschine
    Studer A80 1/4 Zoll Bandmaschine
    Digidesign HD 2 (u.a. auch mobiles ProTools System für Filmmusikaufnahmen)
    Powerbook ProTools

    Monitoring
    Strauss SE-MF2 Mastering Monitore
    Strauss SE MF1 (Center)
    Strauss SE-NF3
    Crookwood M1 Monitor Kontroller und Insert Switcher
    Sonosax
    Div. Genelecs, Dynaudios und Boomboxen

    Preamps
    Merging Horus (ein Klangwunder, 24 Kanäle)
    Siemens V76 Tube (fett und warm, 2 Kanäle)
    Lorenz V241 Tube (5 Kanäle, gross und transparent, trotzdem warm)
    GML 4302 (schnell und knackig, 2 Kanäle)
    DBX Blue (seidig und super schön, 2 Kanäle)
    Metric Halo UNL8 (überraschend gut, 8 Kanäle)
    Audient ASP008 (8 Kanäle)

    Outboard
    Undertone Audio Unfairchild ii
    Fairman TMEQ (Tube Master EQ) SPE Version
    Siemens 295 EQ's (alte EQ's aus den 60ern, punchy und warm, 5 Kanäle)
    Neumann EQ W495B (super seidig, 2 Kanäle)
    Neumann EQ OEV 930 (ähnlich wie der W495B, 2 Kanäle)
    Q-Faktor (das Klangwunder aus Deutschland, unglaublich für Mastering, 2 Kanäle)
    Tube Tech SMC 2a (wunderbarer Röhren Multiband Kompressor, 2 Kanäle)
    3 Urei 1178 (der Klassiker, 6 Kanäle)
    4 NTP 179-140 Kompressoren, 4 Kanäle)
    1 DW-Fearn VT7 (Röhrenkompressor, 2 Kanäle) GML 8900
    Publison CL-20 Opto Kompressor (2 Kanäle)
    Aphex Aural Exciter
    2 Stam Audio Sa-2a
    1 Stam Audio Sa-4000
    1 EMT 140 Plate Reverb (Stereo- und Röhrenversion, mit Motor)
    Lexicon 960 (Das Hallgerät für fliegende und farbige Fahnen sozusagen)
    Lexicon 480 (der Klassiker unter den Hallgeräten)
    1 Sony DRE-S777 (immer noch besser als jedes Faltungshall-Plugin)
    1 Quantec Yardstick 2492 (die realistischste Raumsimulation überhaupt
    1 Hallplatte von Dieter Schöpf (einfach unglaublich)

    Instrumente
    Steinway B-211
    Yamaha Upright
    Fender Rhodes (Mark 2, 88 Keys)
    Fender Rhodes (Mark 1, 88 Keys)
    Jupiter 8 Synthesizer
    Oberheim OBxa
    Blütner Flügel (auf Verlangen)
    Röhrenwurlizer (auf Verlangen)
    Fender Twin (70er)

  • Das Mikrofon ist für den Tonmeister, was das Instrument für den Musiker ist. Und auf unsere Sammlung sind wir stolz, haben wir doch so ziemlich alles, was die Kunst der Mikrofonbauer jemals hervorgebracht hat. Übrigens: auch klassische Musik kann mit den geeigneten historischen Mikrofonen an Klangschönheit gewinnen - eine Tatsache, die heute leider etwas in Vergessenheit geraten ist.

    2 Neumann M50
    Die Neumann M50 Mikrophone setzen bis heute den Standard, an dem sich andere Kugel Mikrophone messen lassen müssen. Die M50 bestechen durch seidig-flauschige Höhen, die aber nie hart werden. Gleichzeitig verleihen sie dem Klang eine Grösse, einen majestätischen, erhabenen Sound, der gerade bei Orchestern und Flügel besonders zur Geltung kommt. Die Kapselkonstruktion ist aufwendig und genial und kein Techniker der Welt schafft es heute, eine so dünne Aluminium-Membran, wie sie im M50 verbaut wurde, noch herzustellen, geschweige denn sie zu reparieren. Weniger als 1000 M50 wurden gebaut, und man findet sie fast ausschliesslich in den historischen Studios, welche noch erhalten sind (Das Abbey Road Studio nimmt Orchester praktisch ausschliesslich mit diesen Mikrophonen auf). Wir sind stolz, nach über 10jähriger Suche zwei Exemplare mit noch völlig ungebrauchten Alu-Kapseln und in absolutem Best-Zustand präsentieren und anbieten zu können.
    Neumann M50 Foto

    6 Neumann/Telefunken U47 Tube
    Die Legende lebt! Jazz Solisten wie John Coltrane, Miles Davis oder Billie Holiday wurden bei ihren historischen Aufnahmen mit diesem Mikrofon aufgenommen. Wir haben 3 "long Body U47" und 2 "short Body U47". Bei letzteren handelt es sich um ein extrem seltenes Pärchen mit fortlaufender Seriennummer und einem Stereonetzteil. Die beiden Mikrofone wurden von Andreas Grosser überarbeitet und aufeinander abgestimmt - perfekt für vintage-klingende Stereoaufnahmen. Das letzte U47 ist eine absolute Rarität, eine "ccc" Filmversion. Davon gibt es weltweit nur gerade 7 Stück. (Für die Experten: Wir haben total 3 M7 Kapseln und 3 K47 Kapseln. In Kürze kommt noch eine spezielle K67 Kapsel, die dem U47 einen ganz eigenständigen Klang gibt).

    2 Neumann M49
    Die Schwester des U47 aus der gleichen Zeit, mit der gleichen Kapsel. Es klingt etwas pergamentener und körniger und ist perfekt für Bläser - aber auch bei Cellis im Orchester meistens die erste Wahl.

    2 AKG C12
    Noch ein Klassiker, warm, seidig und anmutig. Für Stimmen, Piano, akustische Gitarren, Drum-Overheads oder Orchester etwas vom Besten!

    1 Telefunken ELA M301/1 mit M7 Kapsel
    Ein seltenes Röhrenmikrophon von 1928. Klanglich in der selben Liga wie das U47, ein absoluter Geheimtipp.

    1 Neumann U67
    Mit seinem leicht kernigen Sound das perfekte Mikrofon für alles, was sich in der Mischung besonders durchsetzen soll.

    2 Neumann U77
    Ein seltenes und tolles Mikrofon, im Klang zwischen einem U67 und dem späteren U87 anzusiedeln.

    2 Neumann KM54
    Die Nierenversion des KM53 mit der selben Röhre (AC701). Absolut fantastisch an einer akustischen Gitarre.

    1 Neumann KM264
    Eine 'Kreuzung' zwischen einem KM 84 (Kapsel) und einem KM 54 (Elektronik). Quasi die Röhrenversion eines KM84 und damit noch etwas seidiger im Klang.

    2 Neumann KM56
    Ähnlich wie die Km 54/53, aber mit Doppelmembran. Noch etwas farbiger klingend als die KM 53/54.

    2 Neumann KM84
    Diese wirklich guten Neumann Kleinmembran-Mikrophone dürfen in keiner Sammlung fehlen.

    5 Neumann 581/M62
    Grossartige Röhren-Kleinmembranmikrofone! Perfekt nicht nur als Stützen im Orchester. Klanglich eine Mischung aus dem KM 54 und dem KM 84.

    1 Neumann MWL BV 30a
    Eine weitere Neumann Flasche - welche speziell warm, gross und charaktervoll klingt. Eine Geheimwaffe an der Bassdrum, aber auch für Bläser oder Gesang unglaublich.

    1 AKG C12a
    Ein grossartiges Röhrenikrophon, etwas rockiger als das C12. Unseres hat eine schöne Vorgeschichte, es gehörte zuvor der Tonmeisterlegende Eric Merz (Polo Hofer, Sina u.v.m.). Mit exakt diesem Mic wurde Kuno's Gesang von "I schänke dir mis Härz " aufgenommen.

    1 RCA 44
    Der Klassiker unter den Ribbon Mikrofonen. Seit wir das Riesen-Teil im Abbey Road Studio an der Klarinette und der Flöte ausprobiert hatten wussten wir, das wir dieses unglaubliche Glanzstück der Mikrofonbaukunst in unsere Sammlung integrieren müssen. Seit April 2015 ist das nun der Fall.

    4 CMV563 mit M55K oder M7 Kapseln
    Die CMV563 mit den M55K Kapseln gehören zu den schönsten Mikrofonen mit Kugelcharakteristik. Mit den M7 Nierenkapseln bekommt man ein weichklingendes Mikrofon mit Nierencharakteristik.

    2 Brauner VM1
    Diese neueren Röhren-Mikrofone klingen extrem akkurat und druckvoll. Durch die gute räumliche Auflösung kommen Instrumente wie Flügel, Gitarre oder Schlagzeug besonders gut zur Geltung.

    1 Neumann KM53/253
    Ein schönes Röhren-Kugelmikrofon.

    DPA Mikrofone
    Die Mikrofone von DPA bestechen durch Transparenz und Räumlichkeit. Wir haben 4 4006 (Kugeln), 2 4015 (breite Nieren) und 2 4011 (Nieren).

    Schoeps
    Das Pendent zu den DPA's, etwas mehr Klang dafür etwas weniger Transparenz. Wir haben 2 Nieren und 4 Hypernieren.

    MV691/92 mit M69/58/70
    Die Gefell 691/92 Reihe war die DDR Konkurrenz zu den alten Neumann Mikrofonen. Wir haben diverse davon von Andreas Grosser optimieren lassen und verfügen über verschiedene Kapseln dazu. Die M69 sind weich und warm klingende Kugeln. Als Raum-Mikrofone oft besser als DPA's geeignet. Die M58 sind eher höhenbetonte Kugeln. Die M70 schliesslich sind schöne und neutrale Nieren, bestens geeignet als Stützen im Orchester.

    Sennheiser
    Sennheiser Kleinmembran Mikrophone gehören mit zum Besten was es auf dem Markt gibt. Wir haben:
    4 MKH 40 und 1 MKH 30 (Fig. 8).

    Russische Schätze
    Die Russen haben als eine der wenigen Nationen nicht die alten Neumann Mikrofone nachgebaut, sondern selber Mikrofone und Mikrofonkapseln entwickelt. Diese stehen den alten deutschen Produkten in nichts nach, bieten aber andere Klangfarben. Besonders interessant sind Produkte der Marke Lomo und alte Oktava's. Herbert Grönemeyer's Stimme im Song Trauer von David Klein z.B. haben wir mit einem russischen Mikrofon aufgenommen. Wir haben folgende Modelle: 1 Lomo 19a19, 1 19a04, 2 UM51, 1 Oktava MK13.

    und...
    1 RE20, 2 Sennheiser 431, diverse SM57, 1 RTT MKL 100, 1 RTT MKL 101, 1 Shure SM7

    nach Bedarf verfügbar
    2 U87, div. weitere DPA 4006, div. Royer, 1 Sanken Cu41, 2 Kleinmembran-Sanken, div Sennheiser 421, 2 weitere Neumann M49

studio | audio design       Deutsch | English x  

Klassik

London Symphony Orchestra – Tonhalle Orchester – Cape Philharmonic Orchestra – Maurice Steger – David Zinman – Kolsimcha – London Mozart Players – Zakhar Bron Chamber – WDR Sinfonieorchester 

  • Dass klassische Musik zu Hause Freude bereitet, ist gar nicht so selbstverständlich, wie man meinen könnte. Aufgenommene Musik, gerade von grossen Klangkörpern, klingt nämlich zunächst einmal langweilig. Es muss eine zusätzliche Kunst dazukommen, damit Musik ab Lautsprecher uns berühren kann – und das ist die Kunst der Tonmeisterei. Eine musikalische Aufnahmeleitung und ein klares Klangkonzept sind dazu Bedingung. Gleichwohl muss die Technik herausragend sein, damit die Kunst vollends gelingen kann. Im Endeffekt soll die übertragene Musik genauso spannend, aber anders als im Konzert sein.

    Verantwortliche
    Joël Cormier hat Tonmeister studiert und sich auf die musikalische Aufnahmeleitung spezialisiert. Daniel Dettwiler ist als Tonmeister auf die Klangfindung spezialisiert. Dieses Zweierteam ist Garant für atemberaubende Aufnahmen.

    • Alexander Gilman - Cape Town Philharmonics
      Alexander Gilman (Violine), Perry So (Dirigent) und das Philharmonische Orchester Kapstadt überzeugen mit ihrem emotionalen Spiel in vier Werken für Violine und Orchester. Ergänzt wird das CD-Programm mit dem berühmten Hauptthema aus dem Film "Schindlers Liste" von John Williams.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Kolsimcha & London Symphony Orchestra
      Was für ein spektakuläres, feuriges Projekt. Der Komponist und Pianist Olivier Truan verwirklicht seinen Traum und nimmt diese Scheibe mit dem London Symphony Orchestra im legendären Abbey Road Studio1 auf! Und wir dürfen für den Klang verantwortlich sein, was für eine Freude aber auch was für eine Verantwortung! Ziel war es, die Band und das Orchester perfekt verschmelzen zu lassen, so dass das Ganze als eine kraftvolle Einheit daherkommt - ein musikalisches Spektakel der Superlative ist es geworden, man kann es nicht anders sagen. www.kolsimcha.net
      Professional Audio Feb. 2014 Kolsimcha Orchesterproduktion Abbey Road
      Audio Beispiele & mehr Details

    • VocalEnsemble der Zürcher Hochschule der Künste
      Unter der Leitung von Markus Utz schaffen das aus Gesangstudierenden bestehende VocalEnsemble und Manuel Leuenberger an der Marimba eine selten gehörte sphärische Klangkombination. Die Aufnahme besticht auch durch eine schöne Räumlichkeit. Die Motette "O magnum mysterium" (2007) ist eine Komposition vom Norweger Marcus Paus - ein hörenswertes Beispiel für skandinavische Chorklänge.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • The World Quintet - The Chase
      Klarinettist Michael Heizler und Flötist Ariel Zuckermann interpretieren herrlich virtuos Olivier Truan's witzige Komposition - Spielfreude und Fingerfertigkeit ohne Ende.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Laura Schmid
      Mit ihrem virtuosen Blockflötenspiel hat Laura Schmid den Prix Credit Suisse Jeunes Solistes 2013 gewonnen und gehört im Bereich der alten Musik zu den aufstrebenden Talenten.
      «Laura verfügt über eine wunderbare Musikalität, die ansteckt und sie versteht es, mit der Blockflöte musikalische Geschichten zu erzählen, die uns alle betreffen und berühren.» Maurice Steger, Schweizer Blockflötist.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Zakhar Bron Chamber Orchestra – Impressions
      Ein Ensemble bestehend aus den besten Schülern von Prof. Zakhar Bron – eine feurige und spektakuläre Kombination aus Virtuosität und Musikalität. Wenn etwa ein zwölfjähriges Mädchen auf dem Niveau einer Weltklasse-Solistin spielt, kommt man aus dem Staunen kaum heraus. Die CD entstand unter Beteiligung des Schweizer Radios.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Cape Town Philharmonics – Spohr
      Der Klang der Produktion mit Alexander Gilman überzeugte die südafrikanischen Produzenten und so durften wir ihre nächste Produktion mit Arjan Tien (Dirigent) und Maria Du Toit (Klarinette) mischen und mastern. Was für eine Ehre!
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Bach Orchestersuite Nr. 1 BWV 1066
      Es ist erstaunlich, was dieses junge Orchester, das mehrheitlich aus SchülerInnen des Gymnasiums Zürich Unterstrass besteht, hier schafft: Der Live-Mitschnitt aus dem Grossmünster Zürich zeugt von einer überaus lebendigen und frischen Interpretation.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Maurice Steger – Pinocchio
      Kinder CD mit Maurice Steger (Blockflöte), Jolanda Steiner (Erzählerin) und dem Musikkollegium Winterthur. Label: Universal Music.

    • Mitschnitte vom Tonhalle Orchester Zürich

    • Diverse Mitschnitte fürs Schweizer Radio

  • Idee und Klang Studio bietet seit Neuestem ebenfalls Filmproduktionen an. Im Bereich der klassischen Musik sind Filme mit ästhetischem Anspruch eher selten. Dem wollen wir entgegenwirken und fangen deshalb mit unseren Kameras poetische und sinnliche Aspekte des Musizierens ein. Was gibt es Schöneres, als das bewegte Bild eines Musikers mit seinem Instrument?! Zu unseren „Filmkunden“ gehören unter anderem bereits Harmonia Mundi, Maurice Steger und das Luzerner Sinfonieorchester.

    Verantwortliche
    Joël Cormier und Diego Saldiva (Fotograf & Grafiker) sind bei Filmproduktionen ein eingespieltes Team.

studio | audio design       Deutsch | English x  

Jazz

Mark Turner – Jasmin Tabatabai – Kolsimcha (The World Quintet) – Jorge Rossy – Nils Wogram – WDR Bigband – Tobias Preisig – David Klein – Mugrew Miller – Wolfgang Muthspiel – John Schröder – Nik Bärtsch – Al Foster – Johannes Enders – Matthieu Michel – Pierre Favre – Domenic Landolf – Colin Valon – Don Li – Stefan Aeby – Lisette Spinnler – Rusconi – Elina Duni – Greg Osby – Andi Scherrer – Hans Feigenwinter – Jean Paul Brodbeck Trio

  • Das Idee und Klang Studio steht hierzulande für gute Jazzproduktionen wie kaum ein anderes Studio. Startschuss war sicherlich die Produktion My Marilyn des Basler Produzenten David Klein. Seines Zeichens Perfektionist, war Klein mit dem erreichten Klang aus einem der legendärsten Studios Europas nicht zufrieden. Daniel bekam die Chance, es besser zu machen, und die nutzte er – die Produktion ist heute noch eine Referenz, obwohl sie damals nur mit einfachen Mitteln realisiert worden war. Seither haben wir unermüdlich geforscht, wie man Jazz aufnehmen und mischen kann, damit er wirklich unter die Haut geht. Dabei haben wir auch die Historie aufgearbeitet und ergründet, etwa warum Vinyl Platten aus den 60ern so oft den neuen Produktionen überlegen sind. In der Folge konnten wir die speziellen und bewährten Old School- Ansätze übernehmen und mit moderner Produktionstechnik verschmelzen. Das Resultat ist der Klang unserer Produktionen – eben Wohlklang, der unter die Haut geht.

    Verantwortliche
    Daniel Dettwiler ist der Spezialist für Jazzaufnahmen schlechthin. Klangfindung, Mischung und das Mastering sind bei ihm in besten Händen. Als Producer und Engineers stehen Beni Gut und Hannes Kumke zur Verfügung.

  • Jazz darf nicht wie Popmusik aufgenommen werden! Heute wird allgemein zu viel Wert auf die räumliche Abtrennung der Musiker gelegt. So kann bei der Aufnahme nicht viel schief gehen, allerdings wird verunmöglicht, dass die Aufnahme wirklich grossartig klingen könnte. Denn letztendlich ist Jazz akustische Musik, die Klangingredienzen sollten zu einem grossen Ganzen verschmelzen und eben dieses grosse Ganze gilt es einzufangen – dazu muss man auch einmal das Risiko eingehen, nicht abzutrennen.

    Früher wurden die Musiker räumlich nicht getrennt und es standen nur wenige Mikrofone zur Verfügung. Wir haben dieses Vorgehen erforscht und es kann, wenn alles zusammen passt, auch heute noch angewandt werden. Diese Kunst der satten Old School- Aufnahme kann nur gelingen, wenn die Musiker diszipliniert und mit grossartigem Eigenklang spielen, wenn weiter neben einem zur Vefügung stehenden herausragenden Raum auch mit der historischen Technik von damals gearbeitet wird. Diese Erkenntnis ist beachtenswert - und es gilt zu erforschen, weshalb eine entsprechende moderne Produktion selbst mit den besten heutigen Mikrofonen kaum je gelungen ist.

    Seit einiger Zeit bieten wir auch "direct to two tracks" an – die Musiker werden mikrofoniert, im Moment gemischt und das Resultat wird auf eine alte Studer Bandmaschine aufgenommen. Davon werden dann Schallplatten gepresst. Kein Schneiden, kein Bearbeiten, kein späteres Mischen – das ist wirklich "old school" und kann unglaublich klingen!

    In Basel haben wir mit dem Volkshaus Studio (www.volkshausstudio.com) einen für Jazz sehr geeigneten, grossen Klangraum. Viele Produktionen werden auch direkt in unserer Regie aufgenommen und schliesslich stehen uns mehrere Mobile-Studio's zur Verfügung, so dass uns in Bezug auf die Aufnahmelokalitäten keine Grenzen gesetzt sind.

    • Jasmin Tabatabai – Eine Frau
      "Eine Frau" ist eine CD-Produktion der Superlative, maßgeschneidert vom Produzenten David Klein für das erste deutschsprachige Album der Sängerin Jasmin Tabatabai. Die Vorgabe von Klein war, einen satten und an frühere Aufnahmen erinnernden "oldschool" Sound zu kreieren, der gleichzeitig auch auf der Höhe der Zeit sein sollte. Das Werk wurde u.a. mit Musikern der HR-Big Band und 45 Streicher des Basler Sinfonie Orchesters sowie zahlreichen Gastmusikern wie Matthieu Michel und Don Li eingespielt.
      Auszeichnung: Jasmin Tabatabai hat für diese Produktion den ECHO JAZZ 2012 (beste Sängerin National) erhalten. Fachpresse: Musikproduktion Deluxe (Interview mit Daniel im Recording Magazin)
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Kolsimcha & London Symphony Orchestra
      Was für ein spektakuläres, feuriges Projekt. Der Komponist und Pianist Olivier Truan verwirklicht seinen Traum und nimmt diese Scheibe mit dem London Symphony Orchestra im legendären Abbey Road Studio1 auf! Und wir dürfen für den Klang verantwortlich sein, was für eine Freude aber auch was für eine Verantwortung! Ziel war es, die Band und das Orchester perfekt verschmelzen zu lassen, so dass das Ganze als eine kraftvolle Einheit daherkommt - ein musikalisches Spektakel der Superlative ist es geworden, man kann es nicht anders sagen. www.kolsimcha.net
      Professional Audio Feb. 2014 Kolsimcha Orchesterproduktion Abbey Road
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Paolo Torsen Nagel – And On
      Der Gitarrist Paolo Thorsen-Nagel wollte bei seinem Debüt-Album keine Kompromisse eingehen und scharte grossartige Musiker um sich, die seine poetischen und facettenreichen Kompositionen mit viel Liebe interpretierten. Gäste waren der Echo-Gewinner Johannes Enders und der renommierte Trompeter Matthieu Michel. Vorgabe war, eine extrem grosse räumliche Tiefenstaffelung zu erreichen und so war schnell klar, die Aufnahme sollte im Volkshaus Studio Basel stattfinden, denn eine hervorragende Akustik war zwingend um dieses Klangideal umzusetzen. Aufgenommen wurde so richtig "oldschool", denn mit unseren alten Neumännern klingt Jazz einfach am besten.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Hans Feigenwinter | Zinc - Whim Of Fate
      Flügel, Saxophon und Posaune sollen klang-räumlich perfekt miteinander verschmelzen, nicht weniger wurde von uns verlangt. Um dieses Ziel umzusetzen experimentieren wir beim Soundcheck und fanden schliesslich eine ungewöhnliche Aufstellung - der Flügel ohne Deckel und die beiden Bläser am Ende des Flügels, quasi in diesen hinein musizierend. 2 M49 als Hauptmikrophone über dem entdeckelten Flügel zeichneten das Trio als Einheit auf, Stützmikrophone wurden nur sparsam eingesetzt. Gemischt wurde analog auf die A80 Bandmaschine.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Tobias Preisig – Drifting
      Die Mischung von Tobias Preisig's neuer CD hat uns besonderen Spass gemacht, einfach weil diese Musik einen speziellen Klang verlangt hat, der erst mal gefunden und kreiert werden musste.
      Mischung: Idee und Klang, Daniel Dettwiler
      Audio Beispiele & mehr Details

    • The World Quintet feat. The London Mozart Players
      Das World Quintet Projekt der Basler Klezmer Band Kolsimcha war eines unserer ersten Grossprojekte. Die Orchester Aufnahmen fanden in den legendären Abbey Road Studio's statt, die Bandaufnahmen im Radio Studio 2 in Zürich und in den Gum Studio's in Belgien.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • David Klein Quintet – My Marilyn
      Was für eine Hommage an Marilyn Monroe. David Klein hat ihre Songs neu arrangiert und mit den beeindruckenden Musikern Mulgrew Miller - Piano, Ira Coleman - Bass, Marcello Pellitteri - Drums, Miriam Klein - Vocals eingespielt. David selber hat Saxophon gespielt. Die CD war die erste Jazz-CD, die Daniel Dettwiler nach Abschluss seiner Ausbildung gemischt hat und ist heute noch eine Referenz.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Rusconi
      Rusconi ist ein Trio, das modernen Jazz auf höchstem Niveau generiert. Drei Alben wurden mit uns realisiert. Das Werk, „it’s a sonic life“ basiert auf Bearbeitungen von „Sonic Youth Stücken“ - das Artwork stammt von Pipilotti Rist und David Clavadetscher. Für jedes der 3 Alben wurde ein gesondertes Soundkonzept entwickelt: „Stop & Go“ wurde in einem alten Radiostudio mit allen Musikern im gleichen Raum aufgenommen. Für „One Up Down Left Right“ entschieden wir uns für eine sehr räumliche Aufnahme im Volkshaus Studio in Basel. „It’s a Sonic Youth“ sollte schliesslich genau andersrum klingen, nämlich sehr trocken und druckvoll.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Robert Lakatos
      Für den Ausnahmepianisten durften wir zwei CD Produktionen realisieren, beide genügen klanglich höchsten Ansprüchen. Die CD "Never let me go" wurde vom "Jazz critique Magazin" sogar mit dem "Silver Award" für den "besonders guten Klang" ausgezeichnet.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Jean-Paul Brodbeck
      Für den Zürcher Ausnahmepianisten Jean-Paul Brodbeck durften wir folgende Produktionen realisieren:
      -Ground
      -Brodbeck's Playground - Mood Hunter
      -Song of Tchaikovsky
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Elina Duni
      Für Elina Duni (derzeit bei ECM) durften wir die CD's "Baresha" und "Lume, Lume" realisieren. Ihr äusserst berührender Gesang wird von der Band gekonnt und harmonisch äusserst interessant getragen.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Martin Lechner – Gentlemen Are Hard To Find: The Music Of Nat King Cole.
      Gentlemen Are Hard To Find: The Music Of Nat King Cole. Martin Lechner, Sänger aus Konstanz, hat eine großartige Stimme als Geschenk erhalten und geht damit so souverän um, als wenn er sein Leben lang nichts anderes gemacht hätte. Dabei singt er gerade mal ein paar Jahre, rein zu seinem Vergnügen – frisch, bescheiden und zwanglos. Eine musikalische Ausnahmeerscheinung, welche kaum treffender als mit dem Wort «Naturtalent» beschrieben werden kann. Seine sympathisch lockere Art lässt die Musik auf eine beseelte Weise atmen, die an Nat King Cole, Frank Sinatra oder Marvin Gaye erinnert. Das Timbre seiner Stimme, seine Phrasierung und Interpretationskraft sind so beeindruckend, dass man auf seine erste CD mehr als gespannt sein darf.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Wolfgang Muthspiel und Aydin Esen – Dialogo
      Die beiden Ausnahmemusiker haben in unserem Studio grossartige Musik live im Moment erschaffen! Wir haben den Flügel und Gitarren puristisch wie früher, schnörkellos und direkt aufgenommen, das Resultat ist hörenswert!
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Pierre Favre Ensemble – Fleuve
      Für diese ECM Produktion war Ausnahmeschlagzeuger Pierre Favre ein atemberaubender Klang wichtig - und für sein riesiges Set benötigten wir nur gerade 4 Mikrofone um es aufzunehmen. Pierres Musik haben wir im Volkshaus Studio Basel aufgenommen und dabei die sieben Instrumente überhaupt nicht akustisch getrennt. So erreichten wir einen schönen, in sich verschmelzenden Klang. Etwas lustiges noch: Pierre und Daniel waren anfangs noch "per Sie", dann kam Pierre beim Soundcheck in die Regie um sein Drumkit erstmals ab Lautpsrecher zu hören. Seine Worte:"oh oui, ça sonne vraiment bien, alors je suis Pierre!"
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Lisette Spinnler – Siavaloma
      Eine tolle Sängerin und eine tolle Produktion! Wir haben beim Klang auf eine grosse Räumlichkeit geachtet und alle Instrumente plus Gesang gleichzeitig im grossen Saal des Volkshausstudio aufgenommen, natürlich mit unseren historischen Mikrofonen, damit es auch so klingt wie es soll.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Jenny Chi – Nosso Mar
      Jenny Chis drittes Album nosso mar ist die Essenz ihrer musikalischen Reisen nach Brasilien und der jahrelangen Hingabe an den Bossa Nova - Und es trägt ihre eigene Handschrift: Für rund die Hälfte der Stücke hat Jenny Chi die Musik oder die portugiesischen Texte selber geschrieben. Auch wenn Rhythmus und Harmonien der Lieder teilweise nicht mehr dem reinen Bossa-Stil entsprechen, so sind auch diese Eigenkompositionen unverkennbar geprägt von der verletzlichen Melancholie des Bossa Nova – schlicht, berührend, poetisch.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Nils Wogram's Nostalgia – Affinity
      Für den bekannten Posaunisten Nils Wogram durften wir das Album Affinity aufnehmen. Jazz vom feinsten!
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Nik Bärtsch - Live in der Klangscheune Piano di Primo
      Ein Konzert in einer Scheune - das gibt es in Allschwil in der Piano di Primo. Idee und Klang tritt dort ausnahmsweise als Sponsor auf und zeichnet viele dieser speziellen Konzerte in atemberaubender Qualität auf. Neben Nik Bärtsch haben wir u.a. auch Hans Feigenwinter, Stefan Rusconi und viele andere mehr aufgenommen.

    • Michal Jäger Kerouac meets Greg Osby & Philipp Schafelberger

    • Reto Suhner
      Für den Saxofonisten Reto Suhner haben wir die CD Produktionen "Colors" und "Run" realisiert

    • Andi Scherrer - Remember Mal Wardron

    • Strings & Rumba "Live together"
      Die Stephan Kurmann Strings spielen zusammen mit den Los Munequitos de Matanzas. Wir waren für die Live-Aufnahmen der Konzerte, Abmischung und Mastering verantwortlich. Label: Divox.

    • Three Trios - Peter Frei
      Eine schöne CD rund um den Bassisten Peter Frei, mit Colin Vallon, Mkchael Zisman, Rafael Schilt und Dominic Egli.

    • Stefano Saccon feat. Flavio Boltro - Notte

    • Joe Haider Double Quartet - Mysterious

    • Adrian Mears - New Orleans Hardbop
      Mit Peter Madsen, Domenic Landolf, Jeff Boudreaux und Stephan Kurmann

    • Adrian Mears - New Orleans Hardbop
      "Between two worlds" beinhaltet die 60-minütige Komposition "der Totentanz von Bern", mit dem 60-köpfigen Berner Unichor, Kammerorchester und Jazzensemble. Als Bonustrack folgen dann 2 Stücke aus "Between two worlds", einer Suite für Didgeridoo, dem Kammerorchester der Deutsche Kammer Akademie Neuss und Jazztrio.
      Credits: Totentanz von Bern, Robert Koller: Bariton, Lisette Spinnler: Jazz-Vocals, Adrian Mears: Posaune, Collon Vallon: Piano, Bänz Oester: Bass, Matthias Heep: Leitung, Kammerorchester ad hoc, Special Gäste Akiko Hasegawa, Altin Tafilaj, Chor der Universität Bern, Recorded live at the Franziskaner Church Bern and at the Peterskirche, Basel, Switzerland 13th & 15th of June, 2006. Mixed & mastered at Idee und Klang studios, Basel. Soundengineer; Daniel Dettwiler. Second engineer on recording; Moriz Wetter. Assistant engineers on recording; Hannes Kumke and michael brändli.

    • Donat Fisch - Lappland
      Mit Andy Scherrer, Bänz Oester, Norbert Pfammantter

    • Dejan Terzic - Melanoia
      mit Hayden Chisholm, Achim Kaufmann, Ronny Graupe, Label: Enja

    • Markus Gottschlich - Of Places between
      Pianist Markus Gottschlich, Miami, hat eine äusserst abwechslungsreiche CD mit tollen Musikern realisiert. Es spielen u.a. mit Federico Britos (Violine) und JJ Freire (Percussion)

studio | audio design       Deutsch | English x  

Filmmusik

Heidi – Im Labyrinth des Schweigens – Die Weisse Massai – Im Winter ein Jahr – Das blaue vom Himmel – Mariah ihm schmeckts nicht – Das Leben ist zu lang – Alles auf Zucker – Exit Marrakesh – Die Abenteuer des Huck Finn – 180° – Das kleine Gespenst

  • Ob ein Film emotional berührt, hängt zu einem grossen Teil von der Filmmusik ab. Damit diese im Kino ihre emotionale Wirkung entfalten kann, muss sie speziell aufgenommen und gemischt werden. Attribute wie Grösse, Breite, Weite, Intimität etc. haben hier einen noch viel wichtigeren Stellenwert, als in der Klassik. Eine Kesselpauke z.B. muss ihre Wucht im Kinosaal entfalten können, die Fanfare soll den Besucher in seinen Sessel drücken. Dies wurde im Hollywoodfilm schon früh erkannt und, da muss man ehrlich sein, auch von Anfang an bravourös eingesetzt. Wir nehmen Filmmusik klar nach dem amerikanisch/englischen Vorbild auf. Dabei ist die historische Technik unerlässlich. Es müssen zudem viel mehr Mikrofone, als in der Klassik sonst üblich, verwendet werden, um alle klanglichen Attribute aufzunehmen.

    Verantwortliche

    Daniel Dettwiler ist der Klangverantwortliche und 5.1-Spezialist für grossklingende Filmmusiken. Beni Gut und Hannes Kumke sind die Tonmeister und Joël Cormier wirkt als Orchesterproduzent.

  • Dem Aufnahmeort und der Wahl des Orchesters kommt eine entscheidende Bedeutung zu. In Basel haben wir mit dem Volkshaus Studio einen tollen Raum für Filmmusikaufnahmen und Mitglieder des Sinfonieorchester Basel sind im Bereich der Filmmusik sehr erprobt. Weitere Möglichkeiten bieten das Teldex Studio Berlin mit dem Berlin Score Orchestra oder, natürlich, das Abbey Road Studio in London. Ebenfalls beliebt ist unsere mobile Tontechnik, damit können wir selbst grösste Klangkörper überall und jederzeit aufnehmen.

    Unsere Regie ist von Anfang an konsequent als high-end 5.1 Raum für Kino-Filmmusik-Mischungen ausgelegt worden. Mit unserem Avid ICON System können wir bequem bis zu 500 Spuren mischen und mit dem Lexicon 960, TC System 6000, Sony DRE 777 und dem legendären Quantec QRS stehen uns alle Edel Hallgeräte zur Verfügung. Anders als bei Musik für CD, wird im Bereich der Filmmusik auf sogenannte Stems gemischt, die dem finalen Filmtonmeister (welcher Musik, Sounddeisgn und Sprache zusammenführt) übergeben werden.

    • Die Weisse Massai
      Die Weisse Massai ist eine der zahlreichen Filmmusik Produktionen, die wir für den bekannten Komponisten Niki Reiser realisieren durften. Die musikalische Arbeit fing bereits während den Dreharbeiten in Afrika an. Im Busch von Kenia suchten Niki und Daniel einheimische Musiker, die wir gleich vor Ort mit mobiler Technik aufzeichneten. Die Orchester-Aufnahmen fanden in Berlin im Teldex Studio statt. Zurück in Basel ging’s dann ans Aufnehmen der zusätzlichen Musiker (Percussion, Gitarren, Harve, Piano etc.). Wir hatten also ganz unterschiedliches Klangmaterial zu bearbeiten, was eine spannende und anspruchsvolle Herausforderung war!
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Das Blaue vom Himmel
      Das berührende Drama mit Juliane Köhler und Hannelore Elsner war mitte 2011 in den Kinos zu sehen. Der bombastische Score von Niki Reiser haben wir in Breslau aufgenommen. Die Musik wurde mit dem Suisa Preis 2011 ausgezeichnet.
      Orchesteraufnahmen:
      Worzlaw Score Orchestra, Daniel Dettwiler, Tobias Lehmann
      Mischung und zusätzliche Aufnahmen: Idee und Klang Studio, Daniel Dettwiler
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Im Winter ein Jahr
      Eine tolle Musik von Meister Reiser und so ganz anders - feine flirende Gitarrenklänge holen das Jenseits nahe heran und intime Stimmen berühren uns im Innersten. Der Klang musste entsprechend intim sein, so dass die zarten Gefühle die in dieser Musik stecken auch evoziert werden.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Kolsimcha & London Symphony Orchestra
      Obwohl dieses Projekt eine CD Produktion und keine Filmmusik ist möchten wir hier doch einige Kompositionen von Olivier Truan vorstellen, denn das London Symphony Orchestra ist nicht nur eins der renommiertesten Orchester Weltweit, es hat auch einige der grössten Filmmusikwerke eingespielt, so z.B. Star Wars oder Harry Potter. Auch diese Musiken wurden im legendären Abbey Road Studio 1 eingespielt und die hier vorgestellten Werke hätten sich schliesslich auch als Filmmusik keine Blösse gegeben, oder? www.kolsimcha.net
      Professional Audio Feb. 2014 Kolsimcha Orchesterproduktion Abbey Road
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Exit Marrakech
      Ein toller Film von Oscar Preisträgerin Caroline Link (Nirgendwo in Afrika)! Für den Klang der Filmmusik waren wir von A bis Z verantwortlich. Komponist Niki Reiser hat einen sehr speziellen Soundtrack für Band und Quartet komponiert. Tonmeister: Hannes Kumke, Supervision und Mastering: Daniel Dettwiler
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Maria ihm schmeckt's nicht
      Für diese Komödie realisierte Niki Reiser eine herrliche Italo-typische Musik - wir hatten grossen Spass an der Produktion. Beim Orchester haben wir diesmal besonders auf einen farbigen und seidenen Klang geachtet, was gut zum Film passt.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Die Abenteuer des Huck Finn
      Der renommierte Filmmusik Komponist Niki Reiser erdachte sich für dieses Projekt eine äusserst spannende und aufwendige Filmmusik, für welche neben grossem Orchester auch western-typische Instrumente wie das "Dobro", Banjo und Fidel zum Einsatz kamen. Die Streicher, bestehend aus Musikern der Philharmonie Köln und des Sinfonieorchesters Bonn, nahmen wir mit aufwendiger mobiler Technik in Köln auf. Erstmals haben wir neben unseren EMM AD Wandlern auch den unglaublichen "Horus" der Schweizer Firma Merging eingesetzt, welcher in Punkto Transparenz neue Maßstäbe setzt. Die historischen Mikrofone waren auch bei dieser Musik ausschlaggebend, um den von Reiser gewünschten warmen und Hollywood-typisch breiten Orchesterklang zu kredenzen. Die Aufnahmen der Einzel-Instrumente plus der 5:1 Mix fand in unseren Räumen statt.
      Titelgeschichte im Fachmagazin Sound & Recording
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Mein Führer
      Die Filmmusik zu "Mein Führer" sollte möglichst fulminant klingen. Das gelang mit dem ca. 90 Mann starken WDR Orchester, welches wir in der Philharmonie Köln aufgenommen haben auch ohne Probleme.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • 180° – Kinofilm
      Für die Musikproduktion zum Kinofilm 180° war nur das Beste gut genug! Um den berührenden Kompositionen von Diego Baldenweg, gespielt von dem wunderbaren Tonhalle-Orchester auch einen passenden und warmen Klangcharakter zu geben, haben wir in der Tonhalle Zürich die gesamte Sammlung an historischen Mikrofonen, die unser Studio hergibt, aufgebaut. Die Filmmusik wurde anschliessend in unseren Studios 5.1 gemischt. Die Musik wurde am Filmfestival Locarno mit dem SUISA Preis für “beste Filmmusik 2010” ausgezeichnet.
      Der Stoff der Filmen Leben einhaucht (Zeitungsartikel über Daniel Dettwiler, BAZ)
      Intime Töne für ein grosses Orchester (Interview mit Diego und Lionel Baldenweg, Werbewoche)
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Das kleine Gespenst
      Der grossartige Kinderroman von Otfried Preussler aus dem Jahre 1966 wurde 2013 verfilmt - für die Schweizer Kino Version gaben keine Geringeren als Nadeschkin und Emil ihre Stimmen. Musik: Niki Reiser. Aufnahmen und Mischung: Daniel Dettwiler. Tracking: Beni Gut und Hannes Kumke. Orchester: Mitglieder des Sinfonieorchester Basel. Gitarren: Oliver Keller, Percussion: Andi Pupato, Piano: Daniel Dettwiler u.v.a.m…
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Die Wilden Hühner und das Leben
      Für die Fortsetzung der bekannten "Hühner" Jungendfilme schuf Niki Reiser eine herrlich frische Musik mit Orchester und ganz viel Gitarren - aufwendig instrumentiert, wie wir es vom Meister nicht anders erwarten!
      Aufnahmen: Daniel Dettwiler, Hannes Kumke
      Mischung und Mastering: Daniel Dettwiler
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Alles auf Zucker
      Das war unsere erste Filmmusikproduktion für Niki Reiser. Gespielt hat die WDR Bigband und die Aufnahme in deren eigenen Räumlichkeiten war aus verschiedenen Gründen nicht ganz einfach.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Das Leben ist zu Lang
      Eine Komödie von Dani Levy - die Musik von Niki Reiser kommt für einmal ganz ohne Orchester aus und wir hatten Spass einen Sound ala Ocean's Eleven zu kredenzen!
      Recording und Mischung: Idee und Klang Studio
      Aufnahmen: Hannes Kumke, Daniel Dettwiler
      Mischung und Mastering: Daniel Dettwiler
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Escape from Tibet
      Regie: Maria Blumencron, Muik: Peter Scherer.
      Orchester: Zürcher Kammerorchester
      Recording: Hannes Kumke und Teresa Kunz mit Idee und Klang mobile Equipment
      Trailer

    • L'ASSASSINAT DE FÉLIX MOUMIÉ - DOKUMENTATION
      Trilunafilm, Regie: Frank Garbely

    • Der letzte Coiffeur vor der Wettsteinbrücke - Dokumentation
      von Jaqueline Falk und Christian Jamin

    • Geld oder Leben
      von Jaqueline Falk und Christian Jamin

    • Jane's Journey - die Lebensreise der Jane Goodall
      Film über die bekannte Primatenforscherin
      Orchesteraufnahmen: Idee und Klang, Daniel Dettwiler im Volkshaus Studio Basel

    • Warsteiner 260 Jahre Jubiläum
      von Jaqueline Falk und Christian Jamin

studio | audio design       Deutsch | English x  

Pop

Herbert Grönemeyer – Xavier Naidoo – Sina – Thomas D – Yvonne Catterfeld – Seven – Marc Sway – Sarah Connor – Heidi Happy

  • In der Popmusik werden die tontechnischen Möglichkeiten kreativer eingesetzt, als in anderen Stilrichtungen – hier wird ein Grossteil des Klanges mit tollen Mikrofonen, analogen Kompressoren und Equalizern gemacht. Ist diese Technik erstklassig und vielseitig, so werden spezielle und einzigartige Produktionen möglich. Besonders stolz sind wir auf unser Herzstück im Regieraum, denn auf unserer riesigen analogen Cadac Konsole, die früher in den Scorpio Studios in London stand, wurden einige Meilensteine der Popmusik gemischt, unter anderem Bohemian Rhapsody der Band Queen. Allerdings noch wichtiger sind die Menschen hinter der Technik, welche darauf wie auf einem Instrument zu musizieren wissen.

    Verantwortliche

    Beni Gut leitet die Abteilung Pop bei Idee und Klang Studio und wirkt als Tonmeister/Produzent. Daniel Dettwilers Spezialgebiet sind die akustischen Pop-Projekte.

    • Selma – In Sehnsucht eingehüllt – The World Quintet
      Selma Meerbaum-Eisinger hinterliess mit ihrem Gedichtband "Blühtenlese" ein Stück Weltliteratur, als sie 1942 mit nur 18 Jahren in einem Konzentrationslager starb. Das World Quintet hat ihre Gedichte vertont und zwölf der bekanntesten deutschen Sängerinnen und Sänger haben Selma ihre Stimme gegeben. Zusammen haben sie unvergessliche Lieder geschaffen, die tief ins Herz gehen.
      Sarah Connor, Yvonne Catterfeld, Rheinhard Mey, Thomas D, Xavier Naidoo, Joy Denelane, Hartmut Engler (Pur), Ute Lemper, Inga Humpe (2Raumwohnung), Volkan Baydar (Orange Blue), Jasmin Tabatabai, Stefanie Kloss (Silbermond) www.selma.tv
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Herbert Grönemeyer – Trauer
      Der Song Trauer von David Klein war der Startschuss für das "Selma" Projekts, der Song ist allerdings bereits auf der CD "The World Quintet" erschienen. Diesen Song zu realisieren war für uns eine unglaublich spannende Aufgabe! Der Orchesterpart wurde von den unglaublichen "London Mozart Players" gespielt, aufgenommen haben wir im unglaublichen Abbey Road Studio 1. Bei Herbert Grönemeyer's Stimme wollten wir ein Zeichen setzten wie Gesang klingen kann - gross, warm und mit Integrität. Der schöne Piano-Klang resultierte übrigens aus einem Fehler: Um den Flügel später den Abbey Road Orchester Aufnahmen anpassen zu können stellten wir über 10 Mikrofone auf. Beim Abhören vergass Daniel einmal, die nicht benötigten Mik's stumm zu schalten und voilà, da war er, der magische und für diesen Song perfekte Flügelsound.
      Audio Beispiele & mehr Details

    • Bettina Schelker – Another Strum
      Die Singer/Songwriterin hat in unseren Studios eine wunderschöne, schnörkellose Produktion realisiert und sich dabei gleich selber mit der Gitarre begleitet. Unser spezielles U47ccc, von dem es weltweit nur noch 2 Exemplare gibt, war der perfekte Match für ihre Stimme!
      Audio Beispiele & mehr Details

studio | audio design       Deutsch | English x  

World, Crossover, ...

Christian Zehnder – XALA (Ania Losinger) – Balthasar Streiff – Fortunat Fröhlich – Robert Henke – Matthias Eser

  • Worldmusik und andere Crossover-Projekte, oder einfach spezielle Musik, haben eine grosse Tradition bei Idee und Klang Studio. Spielen als Beispiel der Obertonsänger und Stimmenvirtuose Christian Zehnder und Ausnahme-Schlagzeuger Gregor Hilbe auf eigens für sie konstruierten hölzernen Orgel-Mund-Pfeifen, oder etwa Ania Losinger auf ihrem Xala, einer Art Bodenxylophon, dem sie darauf tanzend Töne entlockt, so ergeben sich Klänge, denen man so bisher nicht begegnet ist. Daher sind wir auch fähig, ein spezielles und eigenständiges Klangkonzept zu entwickeln und einen Sound zu kreieren, den man so nie zuvor gehört hat. Und das ist eine unserer grössten Spezialitäten: Musik, bei der es absolut keine Referenz und keine "alten Platten", an denen man sich orientieren kann, gibt, ein eigenes Klangkleid zu designen und umzusetzen. Dazu muss der Tonmeister eine bestimmte innere Vorstellung einer Klanglichkeit entwickeln und dieser dann mit seinem Instrumentarium (der ihm zur Vefügung stehenden Technik) Form und Struktur geben. Solche Projekte stellen auf eine gewisse Art und Weise die höchste Kunst der Tonmeisterei dar und sind deshalb für uns besonders spannend oder herausfordernd.

    • Oloid
      Mit Stimme, Schlagwerk und den archaischen Sub-Bässen ihrer hölzerer "Organ Mouth Pipes" umkreisen Obertonsänger und Stimmenvirtuose Christian Zehder (Stimmhorn, Kraah) und Ausnahme-Drummer Gregor Hilbe (Tangocrash, Vienna Art Orchestra) das magische Oloid und verbinden in ihrem Klangwerk Roots- mit Avantgarde-Musik zu einem eigenwilligen, singulären Erlebnis fern jeglicher Stilbegriffe. Es versteht sich von selber, dass bei diesem Projekt auch eine spezielle und eigenständige Klanglichkeit kultiviert werden musste - klar, dass uns dieses Projekt deshalb ganz besonders gereizt hat. Die grosse Herausforderung war vor allem die Klangfindung der Orgelpfeiffen - wie sollten diese klingen? Gross und mächtig, tragend oder impulsiv und mit Punch? Die aufwendige Mikrofonierung ermöglichte es, diese klanglichen Kriterien je nach Stück zu variieren. Das Resultat ist ein Klangspektakel mit einer holistischen Klang-räumlichen Inszenierung. Teile des Werkes wurden zusätzlich zur normalen CD Veröffentlichung auch für das innovative Wellenfeld-Wiedergabe System gemischt und an der Tonmeistertagung 2012 auf einem 24 Kanal System (Sonic Emotion / Kling & Freitag) demonstriert.
      Video: ART TV Beitrag sehen
      Videos, Audio Beispiele & mehr Details

    • Xala - The Five Elements
      Ania Losinger spielt das weltweit einzigartige Xala, eine Art Bodenxylophon, auf dem sie tanzend wunderbare Klänge entlockt. Im Duo mit Matthias Eser (Marimba/Percussion) entstand eine spannende, rhythmisch-pulsierende CD. Die Mikrofonierung des Xala war eine grosse Herausforderung! Stellt man sich vor, dass die Musikerin während der Aufnahme auf ihrem Instrument tanzt und dadurch die Platzierung der Mikrofone stark einschränkte. Ziel war einen grossen, druckvollen Sound bei dem vor allem die Impulse spürbar durchkommen, zu generieren.
      Videos, Audio Beispiele & mehr Details

    • Zehnder – Kraah
      Der Stimmenvirtuose und Obertonsänger Christian Zehnder ist international vor allem durch seine Arbeit im Duo „Stimmhorn“ bekannt. Für das Projekt „Kraah“ hat er mit einer Auswahl an Topmusikern eine aussergewöhnliche Produktion realisiert. Unsere klangliche Umsetzung glänzte durch eine einzigartige Tiefenstaffelung und Integrität. Diese Qualität setzt neue Massstäbe im Bereich der Klangqualität.
      Videos, Audio Beispiele & mehr Details

    • Contrapunkt Chor - djelem djelem
      Das Marktfrauengeschrei einer bulgarischen Hochzeitsgeschichte, die Feinheit spanischer Renaissance-Kompositionen und die befreiende Klarheit ausgelassener Roma-Lieder: Das alles kann man in 24 Liedern und Weisen der neuen CD des Contrapunkt Chores geniessen. Audio Beispiele & mehr Details


    • Wetterleuchten
      Fortunat Frölich / Christian Zehnder
      Musiques Suisses MGB-NV 23

studio | audio design       Deutsch | English x  

Mastering


  • Mastering ist heute wichtiger denn je, weshalb es auch hier einen prominenten Platz bekommt. Denn gutes Mastering bedeutet nicht, einfach alles lauter zu machen! Ein gutes Mastering bringt hauptsächlich eine zusätzliche klangliche Schönheit ins Projekt ein! Jeder Mix, und sei er noch so grossartig, kann eine zusätzliche Schönheit erhalten, genauso wie das beste Essen erst durch meisterhaftes Abschmecken zur höchsten (Ess-) Kunst wird. Weiter werden kleine Fehler in der Mischung korrigiert, der Frequenzgang gegebenenfalls optimiert und der Dynamikumfang angepasst. Es ist heute üblich, dass CDs auch laut sein sollen – diesem Bedürfnis muss auch entsprochen werden, da niemand eine CD möchte, welche leiser ist als alle anderen. Wir haben in jahrelanger Forschung Möglichkeiten entwickelt, die Lautheit der Musik zu erhöhen, ohne übermässigen Einsatz eines Limiters. So bleibt unsere Musik dynamisch und lebendig, wirkt aber mindestens gleichlaut wie jede andere CD. Ein Geheimnis dabei ist, dass wir die Sättigung von Trafos in unseren Geräten nutzen sowie auch das Phänomen des Magnetismus durch den Einsatz z.B. einer altehrwürdigen Studer C37 Röhrenbandmaschine.

    Garant für das Gelingen sind einerseits die guten Ohren des Mastering Engineers, anderseits auch die Güte der verwendeten Geräte. Als Hauptabhöre verwenden wir die Strauss Se-Mf2 Mastering Monitore, die eigenes für die Mastering Suiten der Sony Music Studio's in Tokio entwickelt wurden. Mit dem Fairman TMEQ steht einer der wohl schönsten Röhrenequalizer zur Verfügung. Der Undertone Audio Unfairchild ii ist ein kongenialer Kompressor und die bereits erwähnte Röhrenbandmaschine von Studer rundet den Klang ab.

  • Meistens geht es nicht ohne analoge Geräte. Nun ist es absolut unerlässlich, den bestmöglichen Digital-Analog-Wandler zu verwenden, um den meist digital angelieferten Mix wieder in die analoge Domäne zu bringen. Was bei der Wandlung verloren geht, kann kein Geräte der Welt je wieder zurückbringen. In der analogen Domäne passiert nun die Klangmagie. Danach bedarf es dem bestmöglichen A/D-Wandler, um das Signal für die CD optimal zu digitalisieren.

Idee und Klang Studio

Address
Gundeldinger Feld / Halle 4+5
Dornacherstrasse 192
CH-4053 Basel, Switzerland
Google maps
Mail:
studio [at] ideeundklang.com
Phone:
studio: +41 61 331 57 24


Idee und Klang Audio design

Address
Gundeldinger Feld / Halle 2
Dornacherstrasse 192
CH-4053 Basel, Switzerland
Mail:
mail [at] ideeundklang.com
Phone:
atelier: +41 61 331 57 35