more moor - Klang-Moor-Schopfe 2019

3D-Sound Installation

Das Audio-Festival macht zeitgenössische Klangkunst hör- und erlebbar. Die zweite Edition brachte situations- und ortsbezogene Installationen nationaler und internationaler Kunstschaffender, Soundtüftler und Tonkünstlerinnen nach Gais AR. Das Hochmoor mit seinen Riedwiesen bilden die räumliche und akustische Ausgangslage – elf ursprünglich landwirtschaftlich genutzte Scheunen im Umkreis von 500 Metern und das Schützenhaus werden von den Künstlerinnen und Künstlern mit ihren Soundinstallationen bespielt.

Bei der Installation 'more moor' von Ramon De Marco werden dreidimensionalen Fieldrecordings aus der Umgebung durch temporale und spektrale Manipulationen geschickt in einander verwoben, so dass eine stetige Transformation von Zuständen stattfindet. Der Fokus liegt dabei sowohl auf Orten und Situationen der Stille aber auch des Lärmes - denn Stille ist relativ: Wir können sie in ihrer absoluten Form gar nicht erleben. Wo Stille ist, ist auch immer Klang.

Die Besucher der Installation ‚more moor'  können entspannt in die Schönheit und Fragilität einer Welt eintauchen, die Sie ansonsten hauptsächlich mit ihren Augen erleben. Der Fokus auf dem Gehörten lässt innere Bilder entstehen und regt zum Nachdenken über die (akustische) Verschmutzung unserer Umwelt an.

Location: Klang-Moor-Schopfe Audio Festival in Gais (CH), 30.8 - 8.9.2019
Hören Sie hier auch einen Radiobeitrag "Es klappert im Schopf" auf Radio SRF Kultur.

Credits

Artist: Ramon De Marco
Assistant: Steve Valentin